Startseite > Ortsteile > Gorgast

 Gorgast

 

Gorgast wurde 1375 erstmalig im Landbuch erwähnt. 1584 brannte der Ort völlig nieder. Das Herrenhaus der ehemaligen Johanniterkommende wurde 1840 errichtet und 34 Jahre später umgebaut. Eine neugotische Kirche wurde im Jahre 1888 erbaut. Ab 1900 produzierte in Gorgast eine Zuckerfabrik.

Im Gorgaster Park, der durch Lenné angelegt wurde, befindet sich das Denkmal für die gefallenen deutschen Soldaten des zweiten Weltkrieges. Hier hat auch der am 21.03.1945 gefallene Leutnant von Bülow seine letzte Ruhestätte gefunden.

Publikumsmagnet ist das Fort Gorgast, welches zur Festung Küstrin gehörte und als besterhaltenes Außenfort gilt. Das Fort wurde vom 26. April 1883 bis Juli 1889 gebaut und feierte 1999 sein 110- jähriges Jubiläum.


Weitere Informationen folgen ...